Resümee aus der Klausurtagung beider Vereine am 06. Februar 2016

Am Samstag, den 06. Februar 2016 tagten engagierte Mitglieder des Fördervereins und Mitglieder des Evangelischen Schulvereins gemeinsam.Ingrid S.

Das können wir als Erkenntnisse zusammenfassen:
Wir haben hier viel voneinander gelernt und einander besser kennengelernt. Jeder von uns hat sich in der Stille mit dem evangelischen Profil der APS auseinandergesetzt.

Bei uns passt der Grundgedanke, wie er auch in unserer Schule gelebt werden soll:
„Wir sind alle anders verschieden. Gemeinsam bilden wir eine wunderbare Vielfalt.“

Schulgründerin und Lehrerin Ingrid Sörgel aus der evangelischen Schule in Ansbach hat uns verdeutlicht, dass das Wichtigste, was uns durch schwierige Zeiten tragen wird, unser Gottvertrauen ist. Ihr gilt unser herzlicher Dank für die kostbare Zeit, die sie mit uns geteilt hat.

Eine Klausurtragung schweißt zusammen. Wir haben schon viel  erreicht. Der letzte Schritt, das passende Gebäude zu finden, wird uns auch noch gelingen.
Wir leben jetzt schon das, was wir in der Schule später realisieren wollen, mit dem Blick auf das Herz, miteinander Stille/Besinnung /Gebet/ Klang und Gesang erleben, gemeinschaftlich Denken und Handeln und unser Handeln reflektieren.

Kreativ werden

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.